StartseitePhysik - Theologie
Startseite Physik Theologie Download Kontakt
Über die Ursache der SchwerkraftWas ist LadungDas Wasserstoffmolekül – IonDie KernkraftElementare StrukturenTeil 1 Einstieg in die Quantenmechanik (QM)Teil 2 Einfache Anwendungen der QMTeil 3 Weiterführende QMDas energieerhaltende GravitationsgesetzTheoretische Untersuchung der Rydbergkonstante des WasserstoffatomsÜber die innere Struktur der ElektronmasseÜber die innere Struktur des NeutronsÜber den Zusammenhalt der Nukleonen im Atomkern

8. Schlusswort

Diese Ausarbeitung zeigt die Struktur der elektrischen und magnetischen Feldkonstanten. Damit ist es möglich auch die elementare Struktur der elektrostatischen Grundkonstante anzugeben und das Wesen der elektrischen Ladungskraft zu erläutern. Dies gilt auch für die Begriffe Strom, Spannung, Widerstand sowie den Magnetismus.

Es wird Bezug auf die das Dasein elektro- magnetischer Phänomene begründenden Elementareinheiten (mes, hs, Ees, e, c, l,- t, j, a, m, h, E) genommen.

Die Ausarbeitung kommt ohne höhere Mathematik aus, erfordert dafür aber physikalisch begründete Ansätze. Das Ergebnis zeigt, dass der Elementarbereich der Elektrizität und des Magnetismus von geradezu wundervoller Einfachheit und Anschaulichkeit geprägt ist.

Die im Kapitel 4.2 bis 4.4 gemachten Angaben zur Entstehung von Magnetfluss, magnetischer Kraft und Supra- Magnetfluss können unter Homepage http://www.physik-theologie.de nachgelesen werden.

Im Kapitel 6. wird in Analogie zur elektrischen Grundkonstanten eine Strukturformel für die Gravitationskonstante hergeleitet.

Mit der Angabe einer Formel für die Feinstrukturkonstante a wird das Wesen dieser Naturkonstanten erklärt und ihr Zahlenwert bestimmt.

Verlagsrechte

Das vorliegende Werk ist gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdruckes, der Entnahme von Abbildungen, der Funksendung, der Wiedergabe auf fotomechanischem oder ähnlichem Wege und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Eine Vervielfältigung für gewerbliche Zwecke ist nur im Einvernehmen mit dem Autor gestattet. Zitate sind nur bei genauer Quellenangabe gestattet.