StartseitePhysik - Theologie
Startseite Physik Theologie Download Kontakt
Die entschlüsselte Apokalypse.Verantwortlich. Angaben zum Autor. VersionenWidmungVorwortEinleitungKapitel 1 Anfang des Apokalypse.Kapitel 2 Die sieben Sendschreiben.Kapitel 3 Die letzten drei Sendschreiben.Kapitel 4 Der Thron GottesKapitel 5 Das versiegelte Buch und das Lamm.Kapitel 6 Öffnung der Siegel.Kapitel 7 ZwischengesichtKapitel 8 Siebtes Siegel und erste vier Posaunen.Kapitel 9 Fünfte und sechste Posaune.Kapitel 10 Der Engel mit dem offenen Büchlein.Kapitel 11 Heilige Stadt, zwei Zeugen und siebte Posaune.Kapitel 12 Der Höhepunkt der Parusie.Kapitel 13 Die beiden Tiere.Kapitel 14 Das Lamm und sein Gefolge.Kapitel 15 Die sieben Schalenengel.Kapitel 16 Die Ausgießung der Schalen.Kapitel 17 Die große Buhlerin Babylon.Kapitel 18 Babylons Fall.Kapitel 19 Jubel im Himmel. Christkönig. Gericht über das Tier.Kapitel 20 Fesselung Satans.Das tausendjährige Reich.Tausendjährige Herrschaft.Das Weltgericht. Das letzte Gericht.Kapitel 21 Der neue Himmel und die neue Erde.Kapitel 22 Ende der Apokalypse.LiteraturangabenAnhang - Erläuterung der Begriffe
Sinn von Natur und Geschichte aus christlicher SichtDie Freude der UmkehrInterpretation über den Kreuzweg JesuBild zum Kreuzweg in kreuzformDer Name GottesDas Wunder des TodesDer vergessene HimmelDer instinktlose MenschJesus ist GottEndzeitliche EreignisseHinweise auf Jesus und Maria im alten TestamentMarienerscheinungenDie entschlüsselte Apokalypse.Abfolge der endzeitlichen EreignisseBetrachtungen zu "Jesus am Ölberg"

-63-

Kapitel_20 Fesselung Satans.

Das tausendjährige Reich.

20Ich sah einen Engel[bm1]  vom Himmel herabkommen, der hielt den Schlüssel des Abgrundes[bm2]  und eine große Kette[bm3]  in seiner Hand. 

[bm1]Der Engel ist Maria, die Muttergottes. [Blaues Buch, Seite 1091]

[bm2]Der Besitzer des Schlüssels ist das fleischgewordene Wort, weil durch ihn alle geschaffen ist, und deshalb ist Jesus der Herr und König des Universums, das heißt des Himmels und der Erde und des Abgrunds. Diesen Schlüssel, der das Kennzeichen seiner göttlichen Macht ist, legt Jesus in die Hand seiner Mutter, weil ihr die Aufgabe übertragen ist, den Satan und seine mächtige höllische Heerschar zu besiegen. [Blaues Buch, Seite 1091]

Ich habe dich belehrt, was Wahres Leben in Mir bedeutet. Bete oft, bete täglich den Heiligen Rosenkranz, denn diese kleine Perlenkette soll eben »die Kette« sein, mit der Satan gebunden und überwunden werden wird! [Vasulla, 15.11.1988, am Schluss dieser Tages-Botschaft]

[bm3]Kette meint die Kette des verrichteten Rosenkranzes-Gebetes [Blaues Buch, Seite 554, Seite 1091, Vasulla 15.11.1988]

 

20 Er[bm4]  ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und Satan, und band ihn fest auf tausend Jahre.

[bm4]Das nun ist der Grund, weshalb Ich vor Meiner Rückkehr dich vor Mir her sende, die Arche des Bundes. Ich sende euch die Frau der Apokalypse, die Zweite Eva, die mit ihrer Ferse der Schlange das Haupt zerschmettern wird. Ich sende euch Meine Mutter vor Mir her, um eine breite Straße zu erschließen und sie in diese Wüste zu bahnen. Ich sende euch die Königin des Himmels, das Tor zum Himmel, um euch vorzubereiten, um alle von euch, die noch im Staub liegen, zu unterrichten, auf dass ihr vortretet und Frieden schließt mit Mir, eurem König, und zwar noch vor Meiner Großen Wiederkehr. Ich sende euch die Königin des Friedens, damit sie von einem Ende der Erde bis zum anderen alles durchsiebt, um euch einen nach dem anderen zu gewinnen. [Vasulla, 10.10.1990]

 

20Dann stieß er ihn hinab in den Abgrund, verschloß und versiegelte ihn, damit er die Völker nicht mehr verführe, bis tausend Jahre vorüber sind. Danach muß er auf kurze Zeit wieder frei werden.

 


-64-

Verlagsrechte

Das vorliegende Werk ist gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdruckes, der Entnahme von Abbildungen, der Funksendung, der Wiedergabe auf fotomechanischem oder ähnlichem Wege und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Eine Vervielfältigung für gewerbliche Zwecke ist nur im Einvernehmen mit dem Autor gestattet. Zitate sind nur bei genauer Quellenangabe gestattet.